Du studierst Sprachen? Lass dich dafür bezahlen!

Sprache ist der Schlüssel zur Welt

Sprache ist der Schlüssel zur Welt – doch ein Sprachstudium ist oft mehr theoretisch als praxisorientiert aufgebaut: Zuhören, lesen, lernen, repeat. Doch gerade wer eine Sprache studiert, sollte von Anfang an sichergehen, dass neben der Theorie – die natürlich ihre Daseins-Berechtigung hat – auch praktische Erfahrungen nicht zu kurz kommen. Denn nach dem Uni-Abschluss finden sich viele Studierende oft in Situationen wieder, auf die sie sich nicht vorbereitet fühlen.
Und genau hier können sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

- Praxiserfahrung sammeln, die auf die berufliche Zukunft vorbereitet

- Geld verdienen – sinnvoll

Skills ausbauen, Geld verdienen, berufliche Zukunft vorbereiten

Wenn es eins gibt, wovon Studierende chronisch zu wenig als zu viel haben, dann ist es: Geld. Und gerade jetzt, mit Weihnachten am Horizont, bietet sich die perfekte Gelegenheit, sich fürs Lernen bezahlen zu lassen.
Denn ein Sprach- oder Übersetzungsstudium kann mitunter sehr monoton sein. Ein Nebenjob mit Bezug zum Studium bietet nicht nur den perfekten Ausgleich, sondern ist auch ein Erfahrungswert, von dem du im weiteren Berufsleben noch profitieren kannst.

Dein neuer Nebenjob, der dich fließend – und flüssig – macht

Die Eurotext AG {https://eurotext.de/} aus Würzburg gehört international zu den führenden Spezialisten für Fachübersetzungen in den Bereichen E-Commerce, Industrie und IT. Das eigene Weiterbildungsprogramm, die Eurotext academy, bringt dir den Beruf als Fachübersetzer näher.
Innerhalb des Programms hast du einen direkten Bezug zum Studium und kannst deine Sprachkenntnisse voll einbringen und nebenher berufsorientiertes Fachwissen gewinnen. Die professionelle Rundumbetreuung erleichtert dir Stück für Stück den Berufseinstieg.
Wo sonst hast du die Möglichkeit, professionellen und erfahrenen Linguisten vom Homeoffice aus über die Schulter zu schauen und bei ihrer Arbeit mitzuwirken? Fragen lassen sich dabei im Team klären und dank flexibler Arbeitszeiten kannst du den Job problemlos mit deinem Studium kombinieren. Besser als typische Studi-Jobs mit starren Stundenplänen und Schichten, die du nur mühsam tauschen kannst.

Du studierst Sprachen? Dieser Nebenjob macht dich fließend – und wieder flüssig! Bewirb dich jetzt bei Eurotext!

„Make your passion your profession!” – die Stationen bei Eurotext academy

Bei der Eurotext academy werden Studierende gefördert, die mit Leidenschaft bei der Sache sind. Du bekommst daher volle und kostenlose Unterstützung innerhalb des Programms, um deine Expertise für fremdsprachliche Kommunikation weiter auszubauen.

Von Studi zu Stammübersetzer in 4 Schritten

1. Bewirb dich – und bekomm qualifiziertes Feedback

Hier gilt: Je aussagekräftiger desto besser. So kann ein Fachbereich gefunden werden, der perfekt auf dich zugeschnitten ist und für den du eine erste Test-Übersetzung schreibst. Darauf folgt das Feedback von einem erfahrenen Stammübersetzer. (Übrigens: bei Eurotext gibt es über 4.000 zertifizierte Übersetzer weltweit! Mehrere davon haben das Eurotext academy-Program durchlaufen und danach sogar eine Stelle im Unternehmen selbst erhalten.)

2. Das erste gemeinsame Projekt

Halbzeit! Die anschließende Einladung zu deinem ersten Teamprojekt ist der wirklich spannende Teil des Programms: Als Mitglied des Übersetzerteams arbeitest du unter realen Bedingungen und wirst dabei von einem Leadübersetzer betreut. Zu diesem Teamprojekt gehört auch die Einarbeitung in die Übersetzungssoftware memoQ. Solche CAT-Tools (Computer-Aided-Translation Tools) sind für Übersetzer heutzutage einfach nicht mehr wegzudenken. Nach dem Abschluss deines ersten Projekts erhältst du ein Teilnahmezertifikat – das macht sich natürlich auch klasse im Lebenslauf.

3. Let’s go pro!

Der erste Teil der Strecke ist geschafft! Ab jetzt ist bist du nur noch einen Katzensprung davon entfernt, Stammübersetzer zu sein. Für Eurotext kannst du ab diesem Zeitpunkt bereits bei leichteren Übersetzungsprojekten mitarbeiten und deine Expertise weiter ausbauen: Du verbesserst deine Recherchefähigkeit, arbeitest dich weiter in die Übersetzungssoftware ein, knüpfst berufliche Kontakte und wirst routinierter in deiner Arbeitsweise. Zusätzlich baust du dir ein profundes Wissen über die Arbeit als Freiberufler auf. Damit wachsen auch die Herausforderungen: Mehr und mehr wird ein selbstständiges Arbeiten vorausgesetzt und die Fachbereiche werden kontinuierlich vertrauter.

4. Du hast es geschafft!

Sobald der Sprung in den Pool der Stammübersetzer gemacht ist, kannst du auch als Leadübersetzer oder Revisor für fachspezifische Texte eingesetzt werden.
Vom Studenten zum Fachübersetzer – das ist der Weg, den Eurotext academy dir dank persönlicher Betreuung und professionellem Umfeld bietet!

Pro-Tipp: Je besser dein Verständnis der deutschen Sprache und je besser die Sprachgewandtheit in deiner eigenen Muttersprache ist, desto höher sind die Chancen auf die Übernahme in den festen Übersetzerpool bei Eurotext.

Worauf wartest du noch? Bewirb dich jetzt bei Eurotext und lege schon jetzt den Grundstein für deine Übersetzer-Karriere!

Artikelbild: Porapak Apichodilok via pexels.com