Studi-Finanzkrise 2020!? – Wie du trotz Corona zu Geld kommst


Das Jahr 2020 werden wir wohl alle nicht allzu schnell wieder vergessen. Seit langer Zeit hat keine Krise so weitreichend Einfluss genommen, wie die gegenwärtige Pandemie und der erneute Lockdown. Wird alles nun noch schlimmer und resultiert  endgültig darin, dass manche Studis ihr Studium aufgrund finanzieller Notlagen an den Nagel hängen müssen? Das wollen wir verhindern! Wir geben Tipps, die dir dein Studium sichern und dich hoffentlich auch vom Spaghetti-mit-Ketchup-Alptraum erlösen.

Studis stürzen sich in Schulden 

Mehrere tausend Studis mussten sich in den vergangenen Monaten in Kredite stürzen, Schulden aufnehmen oder staatliche Hilfszahlungen beantragen, weil die Corona-Krise sie so richtig erwischt hat.  Das Problem? In den letzten Monaten hat sich gezeigt, dass die Politik erst sehr spät, besser gesagt, zu spät an die Millionen Studierenden gedacht hat, die durch den Lockdown ihre Nebenjobs in Kneipen, Cafès, der Veranstaltungsbranche, im Einzelhandel und Co. verloren haben. Kurzarbeitergeld? Fehlanzeige. Nicht selten mussten Nebenjobber sogar gekündigt werden. Das betrifft beinahe 59 % aller Studis und resultiert in Existenznöten. In Zahlen gesprochen sind das mehr als 1,65 Millionen junge Menschen. Regelstudienzeit in solch schweren Zeiten? – Ciao! Als wäre das nicht schon schlimm genug, kommt, als immatrikulierter Vollzeit-Studi, ebenfalls der Bezug von Arbeitslosengeld II nicht in Frage. Die Folge? Die Studierenden deutscher Unis fallen durch jegliche Sicherungsnetze unseres Sozialstaates. Doch es muss doch irgendwo einen Strohhalm geben, irgendetwas, was man tun kann, irgendeinen Hoffnungsschimmer am Ende eines düsteren, dunklen Armuts-Tunnels. Und den gibt es. Lass’ uns dein ganz persönlicher Jordan Belfort sein. Eventuell wirst du nicht der neue Wolf of Wallstreet, aber immerhin sicherst du dir dein Studium, was ohnehin viel nachhaltiger ist. 

Finanzspritz-Pushs auf einen Blick

  1. BAföG

Old but Gold. BAföG ist wohl die gängigste Möglichkeit, um als Studi eine finanzielle Unterstützung zu erhalten. Das Beste? Nur die Hälfte des ausgezahlten Betrages muss am Ende zurückgezahlt werden. Die aktuelle Situation schafft hier eine Neuerung: Wenn du wegen der Corona-Krise einkommens-technisch stark beeinträchtigt bist, kannst du deinem BAföG-Amt einen formlosen Antrag zukommen lassen, mitsamt eines Nachweises. Du hast bisher noch nie BAfög beantragt? Dann wird’s Zeit. Ein Studium aufgrund fehlender, finanzieller Möglichkeiten abzubrechen, ohne vorher alle Hebel in Bewegung gesetzt zu haben, wäre schließlich fatal. Du fragst dich, wie viel dabei so rum kommen könnte? Nutze doch diesen BAföG-Rechner und find’s heraus. Falls du nach mehr Info’s bezüglich BAföG und Corona schreist, wäre dieser Artikel hier sicher was für dich. Übrigens: Der BAföG Antrag ist jetzt vielerorts auch digital möglich! Bereits in fünf Bundesländern können die Leistungen der staatlichen Ausbildungsförderung über ein einheitliches Online-Portal beantragt werden. Na das wurde auch Zeit! Wer kennt ihn nicht, den verhassten Gang zum BAföG Amt inkl. langer Wartezeiten?

  1. Jobben in Krisenzeiten

Der Klassiker unter den Geldeinnahme-Methoden. Doch aktuell nicht gerade leicht zu realisieren. Während viele Unternehmen, die Veranstaltungsbranche und Gastronomien schließen müssen, haben andere in Krisenzeiten mehr zu tun. Und hier kommt deine Chance! In einem unserer vorherigen Blogartikel haben wir bereits viele Möglichkeiten aufgeführt, wie man bequem und von Zuhause aus Geld verdienen kann. Aktuell suchen aber auch Lebensmittelläden, Callcenter, Apotheker, Drogerien oder Sanitätshäuser händeringend nach Personal. Schau’ dich insbesondere mal in diesen Bereichen nach Jobs um. Sicher wirst auch du fündig. Hochschulinterne Jobbörsen sind auch immer eine gute Option. 

  1. Kindergeld, Familienboni oder  Unterhalt

Du bist noch unter 25? Perfekt! Dann steht dir gesetzlich Kindergeld zu, damit du deinen Unterhalt finanzieren kannst. Und es wird besser! Denn am 29. Juni wurde der sogenannte Familienbonus festgesetzt: Kindergeldberechtigte erhalten einmalig 300€. Ansonsten solltest du deinen Stolz runterschlucken und (wenn möglich) Familie/ Eltern um Finanzunterstützung bitten. 

  1.  Soforthilfen & Nothilfefonds, Studienabschlussdarlehen und und und...

Auch im November soll es wieder die Möglichkeit einer staatlichen Bezuschussung geben. Aber wie mager die ausfällt, weißt du ja vermutlich bereits. Je Antrag lag die Bezuschussung in den Monaten Juni bis September lediglich zwischen 100 bis 500 €.  Gleichwertig soll es wohl nun im November 2020 weitergehen. Die jeweilige Höhe der Bezuschussung hängt ganz von deinem Kontostand des Vortages deiner Antragstellung ab. Insgesamt standen lediglich 100 Millionen Euro zur Verfügung  und bis September war der Fond nicht ausgeschöpft. Kein Wunder also, dass die Hilfe im November nocheinmal möglich wird. Doch das zeigt auch, dass die Bewilligungsvoraussetzungen ziemlich hart und streng zu sein scheinen – vor allem die Bedingung, so gut wie keine Rücklagen mehr aufweisen zu dürfen.

Was musst du tun, um einen Zuschuss zu erhalten? 

1. Mach dich auf dem Online-Portal überbrückungshilfe-studierende.de schlau, welche Möglichkeiten du hast. Bisher war die Antragstellung einmal pro Monat möglich, immerhin bis September 2020. Nach der Prüfung deiner Angaben wird dein örtlich zuständiges Studierendenwerk über das “Go” der Überbrückungshilfe „innerhalb der verfügbaren Mittel“ entscheiden.

2. Such’ alle notwendigen Belege raus, die du für die Antragstellung benötigen könntest:

  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Perso (oder Reisepass/ Meldebescheinigung)
  • Bankverbindung
  • Belege der Corona-evozierten Notlage (beispielsweise Kündigungsschreiben, Erklärung ausbleibender Einnahmen, Kontoauszüge des Vortages und aller Konten)
  • Smartphone/ PC mit Kamerafunktion 

3. Gedulden: Abhängig vom Studierendenwerk kann die Bearbeitungszeit unterschiedlich lang dauern – gelegentlich sogar mehrere Wochen. Sollte dir der Antrag jedoch bewilligt werden, kannst du innerhalb einer Woche eine  Auszahlung erwarten. 

4. Du fragst dich, bis wann du den Antrag gestellt haben musst? Du hast bis zum jeweils letzten Tag des Monats Zeit, die Förderung noch für eben diesen Monat zu beantragen. 

5. Hat das Nachteile für deinen BAföG Zuschuss? Nein. Laut BMBF ist der Zuschuss separat zu werten. 

Du findest den Zuschuss-Satz zu mickrig? 

Wir auch! Der BMBF geht darauf jedoch kaum ein. Keiner versteht, wie man als Studi, insbesondere in Städten wie Berlin, München, Köln oder Hamburg von aller höchstens 500 € seinen Lebensunterhalt bestreiten soll. Bundesbildungsministerin Karliczek empfiehlt stetig BAföG oder beispielsweise den KfW-Studienkredit. Ätzend! Weil nicht jeder ins Bezuschussungsraster fällt. Und mal davon abgesehen, sind Studis momentan ohnehin schon hoch genug verschuldet. Erschwerend kommt hinzu, dass sich auch bezüglich der Voraussetzungen für den Kredit nichts geändert hat: Studis, die bereits vor dem Lockdown einen noch offenen Kredit aufgenommen haben, können leider nicht noch einen aufnehmen. Studierende über dem 10. Fachsemester  haben ebensowenig Anspruch.


Was wir an der Studi-Notfallhilfe auszusetzen haben?

  1. Lächerlich niedrig: Der Nothilfefond fällt mit 100 Millionen Euro viel zu mickrig aus, um einer Million Studierenden adäquat helfen zu können: Das sind nämlich im Schnitt so knapp 100€/ Person!
  2. Selbst der Höchstsatz ist noch zu wenig: Pro Monat können Studierende nur bis zu 500€ erhalten – davon kann man nicht leben!
  3. Too Late: Spätestens vergangenen März hatte die Situation ihren ersten Höhepunkt erreicht. Erst im Juli wurde die schwierige Situation der Studis in den Diskurs gebracht. Bis dahin mussten sicherlich schon einige Studis zurück zu ihren Eltern ziehen oder ihr Studium komplett unterbrechen. 
  4. Zu strenge Türsteher: Ins Berghain zu kommen ist leichter als die Hilfe letztendlich auch wirklich zu erhalten. Nur wer weniger als 500€ auf seinem Konto vorweisen kann, bekommt die Unterstützung. 
  5. Zu sehr Quickie: Lediglich wenige Monate sind mit dem Fond erst einmal überbrückt, obwohl wir schon seit März in der Krisensituation stecken.
  6. Höchst bürokratisch: Als hätte man nicht schon genug Probleme, muss jeden Monat ein neuer Antrag gestellt werden. Ebenso natürlich auch jeden Monat auf’s Neue die Corona-bedingte Notsituation auf deinem Konto nachgewiesen werden.

Trifft Folgendes auf dich zu?

  • Gasthörer*in?
  • Duale*r Student*in?
  • Privat-Uni-Studi einer nicht anerkannten Hochschule?

Dann hast du leider keinen Anspruch auf die staatliche Bezuschussung 😭


  1. Stipendien

Du fühlst dich bei diesem Punkt nicht angesprochen, weil du denkst, Stipendien sind nur was für die mega-krassen Über-Brains? Stimmt nicht. Jeder kann sein Glück versuchen. Informiere dich hier eingehender und erfahre alles, was du wissen musst. 

Wer bereits glückliche*r Stipendiat*in ist, kann wie beim BAföG, Änderungen des eigenen oder elterlichen Einkommens geltend machen. Lass’ dich da am besten umgehend mal von deinem oder deiner  Anprechpartner*in der Stiftung beraten und aufklären.

  1. KfW-Studienkredit, Bildungskredit & private Studiendarlehen

Die Bundesministerin ließ am 30. April verlauten, dass die Bedingungen für die KfW-Studienkredite etwas gelockert wurden. Von Mai 2020 bis Ende März 2021 werden die Zinsen immerhin auf 0% gesenkt. Die maximale Bewilligungs-Höhe liegt dennoch bei lediglich 650 Euro monatlich. Auch bereits “erfahrenere” Studis höherer Fachsemester können den Kredit beantragen. Der effektive Jahreszins liegt derzeit bei nur 0,52% (Stand: Oktober 2020) Der Nachteil? Die Bearbeitung dauert – Bürokratie sei dank – mehrere Wochen. Hier liegt die maximale Auszahlung jedoch nur noch bei höchstens 300 Euronen. Wir von charly würden dir unter diesen Umständen nun von privaten Studienkrediten abraten, eben da die Rahmenbedingungen des KfW-Studienkredits gelockert wurden. Sollte dir jedoch der Kreditrahmen hier nicht ausreichen, wären private Bildungskredite natürlich dennoch eine Option. Aber: Die Bewilligungsvoraussetzungen erfüllen leider nur die wenigsten Studis.

Was wir am KfW-Studienkredit  auszusetzen haben?

  1. Lächerlich niedrig: Auch hier sind höchstens 650€ drin. Insbesondere Studis der großen Hauptstädte wissen, dass das nur ein Tropfen auf ‘nem kochend-heißen Stein ist. 
  2. Zu strenge Türsteher: Auch hier sind viele Studierenden von vornherein vom Kredit ausgeschlossen!
  3. Utopisch hohe Zinsen: Der zunächst als zinsfrei vorgestellte Kredit birgt ab nächstem Jahr sehr hohe Zinsen. Bis zu 3.500€ können hier fällig werden.
  4. Zu ungeduldig: Die Rückzahlung des Kredits wird nicht selten noch während des Studiums gefordert – hochverschuldete Studis und Studienabbrecher sind die Folge.
  5. No Fairplay: Wer nicht das Glück hat, seit Anbeginn von einem diamantenen Silberlöffel zu leben, hat kaum die Möglichkeit, sich auf einen derartigen Kredit einzulassen. Gleiches Anrecht auf Bildung? Hier Fehlanzeige! 
  1. ALG II + Wohngeld

Arbeitslosengeld II auch als Hartz IV bekannt, fällt für dich als Studi flach. Komisch, dass das Bundesministerium Studis empfiehlt, einen Antrag zu stellen 😂  Falls du scharf auf Hartz IV sein solltest, musst du folgende Punkte erfüllen:

  • Dein Studium unterbrechen (Krankheit, Schwangerschaft oder Erziehung deines Kindes)
  • Ein besonderer Härtegrad (ironischerweise gehört die Corona-Krise nicht dazu)

Deine letzte Hoffnung ist das gute, alte Wohngeld? Nichts da: Auch hier bringt Optimismus nicht wirklich was, denn hier sind Studis in der Regel nicht berechtigt. 

Das du so struggeln musst, tut uns sehr Leid! Am Ende haben wir nur noch den Tipp für dich in solchen schweren Zeiten zu sparen, was das Zeug hält. Du bist nicht allen. Du sitzt mit anderen Studis im selben Boot und so blöd und ätzend die Lage auch ist, es hilft immer, sich mit anderen mal so richtig austauschen zu können! Lass’ den Kopf bloß nicht hängen, sonst fällt das Krönchen runter.

Du brauchst mehr Tipps, zum Überbrücken dieser schwierigen Situation. Schau’ dich gern mal auf unserem Blog um. Hier verraten wir dir, welche Nebenjobs sich in dieser Situation sicher finden lassen. Hier erfährst du, wie du deinen Remote-Studi-Alltag gelungen meisterst und und und...

Wir herzen dich!


Dein Team von charly